Das ist Panorama-Fotografie

Das ist Panorama-Fotgrafie

Willy Forster hat sich nebst dem Fotografieren in arabischen Länndern auch auf Panorama-Fotografie spezialisiert. Echte Panorama-Fotografie ist nicht zu verwechseln mit Weitwinkel-Fotografie, denn es sind Aufnahmen bis 360 Grad und mehr möglich
Höhrt man das Wort "Panorama-Fotografie" denkt man immer gleich an Weitwinkelaufnahmen. Sieht man eine der berühmten Bergpanorama-Aufnahmen des bekannten verstorbenen Schweizer Fotografen Emil Schulthess, fragt man sich, aus wie vielen Aufnahmen er das Bild wohl zusammengesetzt hat. Um es gleich vorwegzunehmen: bei der Rotations-Panoramafotografie handelt es sich um ein einziges, langes Negativ. Die Fotos wurden mit einer speziellen Kamera, der Round-Shot-Panorama-Kamera gemacht. Die Technik ist einfach zu erklären: die Kamera wird auf ein Stativ aufgesetzt und dreht sich während der Aufnahme um 360 Grad und synchron dazu wird der Film transportiert. Fotografiert wird mit normalem Kleinbild-Dia, - Farb oder Schwarzweissfilm. Dementsprechend lang werden auch die Negative (ca. 20 cm lang). Heute geschieht die Panorama-Aufnahmetechnik praktisch nur noch Digital (aber mit dem selben Prinzip).
Wer denkt, die Round Shot wurde von einer der grossen Japanischen Kameraherstellern entwickelt, liegt falsch. Der Schweizer Hermann Seitz hatte die Idee, Panoramas mit einer rotierenden Kamera als Rundum-Bilder aufzunehmen und entwickelte im Jahre 1960 zuerst für sich, dann für seine Freunde und Bekannten und später für die Firmen Infra-Vision, Alpa und Arca-Swiss Panoramakameras. Später machte er sich selbständig und hat zusammen mit seinen beiden Söhnen Peter und Werner Seitz das Prinzip der Rotationskamera weiterentwickelt und die heutigen Round-Shot Panorama-Kameras auf den Markt gebracht. Die Firma Seitz Phototechnik in Lustdorf (TG) ist heute noch weltweit führend in der Panorama-Fotografie und hat sich heute zunehmend auch auf die digitale Panorama-Fotografie spezialisiert. Nähere Infos im Internet: http://www.roundshot.ch.

Meine "alte" Round-Shot - Kamera

So kam ich zur Panorama-Fotografie

Seit einigen Jahren bereist Willy Forster aus Urdorf arabische Länder (vor allem Ägypten, aber auch Marokko, Syrien und Jordanien). Am meisten schlägt sein Herz jedoch für Ägypten, das er schon als Fotograf, als Journalist, als Reiseleiter und auch ferienhalber schon etliche male bereist und kennt Land und Leute wie kaum ein anderer. Einmal pro Jahr führt er als Reiseleiter mit einer kleinen Gruppe von maximal 7 Personen eine zweiwöchige Reise ins Land der Pharaonen, bei dem das heutige Ägypten intensiv erlebt wird. Bei dieser Reise stehen das Erlebnis, die Begegnung mit der Bevöllkerung sowie Natur und Erholung im Vordergrund.
Vor einigen Jahren stiess Willy Forster per Zufall auf die Roundshot - Kamera. Er erwarb sich eine einfache 35-mm Roundshot und lies sich faszinieren von der neuen Dimension in der Fotografie faszinieren, wozu sich die arabischen Länder mit der grandiosen Kultur und Natur besonders eignet.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 4010.